Whoosh Logo

Tischgespräche

Ein Tisch, zwei Stühle, interessantes Essen und ein gutes Gespräch. Mehr braucht es nicht zur Verständigung. Bei den TISCHGESPRÄCHEN kommt man mit einem Menschen in Kontakt, mit dem man sich über das Leben austauschen kann. Damit das Gespräch ebenso vielfältig wie das Essen wird, gibt es ein Fragenmenü – also zu jedem Gang eine neue Auswahl, etwa:

Was sind die Grenzen Ihres Mitgefühls?

Wogegen haben Sie in Ihrer Vergangenheit rebelliert? Und heute?

WienMuseumkl

Wien Museum, April 2012

Einfach miteinander reden - dazu veranstalten wir TISCHGESPRÄCHE.

Die Fragen variieren je nach Bedarf. Sie beruhen auf 25 Themen, die zeigen, wie unterschiedlich wir in unserer Gesellschaft über Liebe, Arbeit, Beziehungen, Lernen oder Reisen nachdenken.

Bei den TISCHGESPRÄCHEN stellt man Fragen, die man normalerweise nicht stellen würde. Das Gespräch erreicht auf spielerische Weise eine Tiefe, die das Gegenüber aus einem neuen Blickwinkel betrachten lässt. Man kommt mit Menschen in Kontakt, die man normalerweise nicht so leicht oder gar nicht kennenlernen würde, und legt gleichzeitig seine Hemmungen vor dem Gespräch mit "dem Anderen" ab. Begegnungen finden statt, die das Miteinander fördern, im Zusammenleben wie beim Arbeiten.

Die Idee stammt vom britischen Historiker und Philosophen Theodore Zeldin aus Oxford. „Die Tischgespräche sind ein Ort der Integration, an dem einem leicht gemacht wird, was zwar theoretisch jederzeit möglich wäre, aber dennoch viel zu selten geschieht. miteinander reden. In einer globalisierten Gesellschaft wissen wir umeinander und stehen uns doch fremd und voller Berührungsängste gegenüber.“ Nähere Informationen unter The Oxford Muse

Social Dining Art im Kunsthistorischen Museum Wien, 24.10. 2019

For the 25th anniversary of KulturKonzepte, we invite a roxy mix of artists, players, bohemians and students to come and recreate a meal featured in a painting - live. Sitting at one long table, in front of an iconic piece of art, we echo the meal and some of the atmosphere. Most importantly, the museum will be open and the visitors intrigued to see a double art work.

Tischgespräche im MARKK in Hamburg, Oktober 2018 - November 2019

Bei einem Abendessen im Museum lernen sich TeilnehmerInnen in lockerer Atmosphäre mithilfe eines Fragenmenüs kennen, das mit jeder Ausstellung wechselt. Die Gespräche gehen über den üblichen Smalltalk hinaus - stattdessen ergibt sich ein Abend voller inspirierender Gespräche und guter Unterhaltung.

Im August 2019 wird es in Kooperation mit dem MARKK eine Tour durch drei verschiedene Restaurants in Hamburg geben, um in Zeiten von weltweiter Migration und Ressentiments gegen Flüchtlinge den interkulturellen Austausch zu fördern: bei einer Vorspeise aus Punjab, einem peruanischen Hauptgang und einem russischen Dessert erfahren wir von den KöchInnen, wie sie die Speisen ihrer Heimat verändern mussten, um sie an die Geschmäcker hierzulande anzupassen. Außerdem stellen wir die Experimentierfreude von Jung und Alt auf die Probe, wenn wir Insekten probieren, die bereits weltweit von 2,5 Milliarden Menschen gegessen werden. Wann wird dieser Trend in westlichen Ländern Fuß fassen und was sagen eigentlich VegetarierInnen dazu? Weitere Infos in Kürze auf unserer Website.

VIC40 Coffeehouse Conversation at Cafe Rathaus, 25.09.2019

To celebrate 40 years of VIC, Stadt Wien wants to open up more dialogue between staff at the UN Office and Vienna’s long-term residents. Space and place was asked to organise a social-dining project with a difference. After 7 years of the Vienna Coffeehouse Conversations, connecting locals and ‘outsiders’, using a question menu to create fun storytelling between strangers, we adapted the format for diplomats to eat with - and get to know - locals. In the bohemian, traditional atmosphere of Cafe Rathaus, we offered a night of fine food and drink, plus the opportunity to build more relationships between UN staff and the Viennese. The ‘Viennese’ side of each table was filled by colourful, selected characters from the fields of theatre, music, film, politics, architecture, the media and literature.

The evening was off-the-record, to encourage more intimate communication. It was a conversation adventure, and an opportunity to get to know somebody far away from everyday small-talk. We will repeat the event in January 2020. This is how one participant described the experience: 'Ich möchte mich ganz herzlich für diesen so besonderen Abend gestern bedanken. Es war spannend und entspannt, lustig und berührend, laut und leise - und sehr lehrreich: über mein Gegenüber, den generation gap zu seinen Töchtern, die politische Lage in seinem Herkunftsland, den dort beinahe gerade erst aufkeimenden Feminismus und die Kultur der Arbeitswelt, vieles mehr - und last but not least durch die sehr spannenden Fragen natürlich auch über mich selbst. Gerne hätte ich noch mit anderen gesprochen - und würde sehr gerne wieder an einer derartigen Veranstaltung teilnehmen. Großes Danke nochmals vielmals auch an Eugene fürs Organisieren und Ermöglichen. Selten genug gibt es so nette Rahmen zum sanften, entschleunigten und geschützten Verlassen seiner comfort zone in unserem schnelllebigen Alltag.'

Langer Tisch am Migazziplatz in Wien, August 2018

Unter freiem Himmel schmeckt das Essen doch gleich um ein Vielfaches besser!

Matthias Treitler von space and place und die Lokale Agenda 21 haben rund 80 Menschen aus dem Grätzel in Meidling eingeladen, zusammen an einer langen Tafel Platz zu nehmen und bei einem Openair-Abendessen selbstgemachte Speisen, Getränke und gute Gespräche zu teilen. Anstatt die Straßen den Autos und ihren Parkplätzen zu überlassen, füllten wir den öffentlichen Raum an diesem lauen Sommerabend mit Lachen, Leben und Austausch.

Urban Future Conference in Oslo & Wien, Feb/18 & May/19

Im Rahmen der Urban Future Global Conference treffen WienerInnen auf AkteurInnen des internationalen Urbanismusdiskurs und eröffnen bei einem Abendessen im Café Ministerium über die eigenen Geschichten und Erfahrungen dem Gegenüber neue Perspektiven. Das Fragenmenü der Vienna Coffeehouse Conversations wurde zu diesem Zweck um 10 weitere Fragen zu Smart Cities, Umwelt und Integration ergänzt. And we repeated the exercise at the 2019 Conference, in Oslo, Norway, in English, at funky Vippa bar on the waterfront.

Das Phänomen Social Dining in Punkt Eins (Ö1) mit dem Historiker Philipp Blom und Eugene Quinn, Juli 2017

Zum Nachhören auf das Logo klicken!

Steirischer Herbst Grenzlandgespräch in Leutschach (Südsteiermark), Oktober 2016

Kuratiert von space and place lädt die Abschlussveranstaltung des steirischen herbst Personen aus den Bereichen Medien, Politik, Kunst und Literatur dazu ein, an der Grenze zu Slowenien dazu ein, mit Menschen ein Abendessen zu verbringen, mit denen man selten in Kontakt kommt: obdachlose Menschen, Geflüchtete und FPÖ-PolitikerInnen tauschen sich mit den Gästen über das so kontroverse wie aktuelle Thema der Grenzen aus und bieten dabei die Gelegenheit die Grenzen der eigenen Welt zu erweitern. Der Standard berichtete über das Event hier.

magdas Social Dinners in Wien, ab März 2015

TG_Magdas_vorne

Das magdas Hotel ist ein von 15 Hotelleriepofis und 20 ehemaligen Flüchtlingen geführtes soziales Unternehmen. 16 Nationen, 20 unterschiedliche Sprachen, verschiedene kulturelle Hintergründe und bewegende Lebensgeschichten kommen hier an einem Ort zusammen. In Kooperation mit Caritas Wien treffen im Rahmen der magdas social dinners im magdas Hotel in der Leopoldstadt WienerInnen auf AsylwerberInnen und Weltreisende.

Vienna Coffeehouse Conversations, seit März 2013

Einmal im Monat kommen im Café Ministerium WienerInnen mit bisher über 70 verschiedenen Nationalitäten ins Gespräch. Mit einem Fragenmenü lernt man sich in gemütlicher Atmosphäre kennen. Die Fragen reichen von Wie wichtig ist Geld für dich? bis hin zu Welcher Teil deines Lebens war reine Zeitverschwendung?. This project is in English, to open it up to the whole world. Österreich Werbung, responsible for promoting Austria around the world, commented that they had been trying for years to turn cafe culture into an event, and then we did it by accident.

Die nächsten Termine sind hier zu finden.

Vor dem Café Ministerium waren wir in den Kaffeehäusern Museum, am Heumarkt, Landtmann, Ansari & Central.

Weitere TISCHGESPRÄCHE kuratiert von space and place:

Tischgespräche
  • Europäisches Forum Alpbach, Tagungsreihe Wirtschaft und Kultur in Innsbruck, November 2014 und 2015: TISCHGESPRÄCHE zwischen TagungsteilnehmerInnen aus dem Bildungs- und Jugendforschungsbereich und SchülerInnen (8. Klasse) und TISCHGESPRÄCHE zwischen TagungsteilnehmerInnen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft und Studierenden der Universität Innsbruck
  • UNHCR Langer Tag der Flucht, magdas Hotel, Leopoldstadt, September 2014: Ein Dialog zwischen WienerInnen und AsylwerberInnen wurde am Langen Tag der Flucht ermöglicht.
  • Streetlife Festival, Innenstadt Wien, September 2014: PassantInnen wurden zu spontanen TISCHGESPRÄCHEN eingeladen.
  • EU-Konferenz Learning between Generations, Dezember 2013: Im Auftrag der VHS Simmering – BildungsexpertInnen aus Europa tauschten sich bei TISCHGESPRÄCHEN aus.
  • MuseumsQuartier Wien, September 2013, Tag des Respekts: TeilnehmerInnen wurden zu spontanen TISCHGESPRÄCHEN eingeladen.
  • Gesundheitsministerium in Wien, November 2012: Im Rahmen der Tagung Unser Schulbuffet wurde ein Dialog zwischen unterschiedlichen InteressensvertreterInnen (Schulbuffetbetreiber, Direktoren, Lehrer, Handel, Schulärzte, Elternvertreter,…) ermöglicht.
  • WIEN LEBT Vielfalt statt Einfalt, April 2012: Bei der allerersten Ausgabe der TISCHGESPRÄCHE wurde der Austausch zwischen Kulturen und Generationen im Wien Museum am Karlsplatz sowie im Gasthaus Goldmarie in Meidling mithilfe von Fragenmenüs gefördert.
TG_Streetlife_2014

TISCHGESPRÄCHE auf Bestellung

TISCHGESPRÄCHE können für unterschiedlichste Gelegenheiten (z.B. als Teambuilding für Unternehmen und Organisationen, oder beim Geburtstagsfest) und zu bestimmten Themen (z.B. Generationendialog) gebucht werden; auch als innovative Methode für Tagungen und Konferenzen (statt Workshops oder als Bereicherung und Vertiefung der Mittagspause).

Die Fragen werden je nach Bedarf an das Umfeld angepasst.

Weltweit finden TISCHGESPRÄCHE in Schulen, Universitäten, Unternehmen, Gefängnissen, Behörden, Kunstgalerien und auf Straßenfesten statt. Open End.